Knoten geplatzt

Die Zweite 06.11.2021

Am vergangenen Sonntag war unsere Reserve zu Gast beim FC Ruthe. Der Kader war verletzungs- und krankheitsbedingt limitiert und darüber hinaus stand auch hinter einigen der anwesenden Spieler ein großes Fragezeichen, ob sie überhaupt spielen konnten. Besonderer Dank gilt Muhamet Jusufi, welcher auf zwei zusätzliche Busfahrten zur Rentenaufbesserung verzichtete, um seinen Farben zu helfen. Kurz vor Anpfiff wurden alle Wehwehchen durch heißen Atem oder Schmerzmittel weggepustet, sodass die angedachte Elf ins Spiel starten konnte.
Die ersten paar Spielminuten waren geprägt von Fehlern im Spielaufbau auf beiden Seiten und zu wenig Bissigkeit in den Zweikämpfen unsererseits. In der fünften Minute konnte Maximilian Ludewig den Ball erobern und sich auf der Außenbahn bis zur Grundlinie durchsetzen, wo er mit einer Flanke den einlaufenden Marius Bauch bediente, der routiniert ins Netz einnicken konnte.
Mit der Führung im Rücken wurde der VfL die spielbestimmende Mannschaft und konnte sich immer wieder bis ins letzte Drittel vorarbeiten. Allerdings passierten im Spielaufbau immer wieder Fehler, welche zu unserem Glück keinen weiteren Schaden brachten. Entlastung konnte Marcel Mass mit einem Doppelschlag (27. und 38.) schaffen! Dieser konnte jeweils nach Zuspiel den Ball behaupten und aus der Drehung heraus mit seiner linken Klebe den Schlussmann von Ruthe verzweifeln lassen. Kurz vor der Halbzeit wurde dann ein umstrittener Elfmeter für Ruthe gegeben, welcher verwandelt werden konnte und den 1:3 Halbzeitstand markierte. Marius Bauch konnte den alten Abstand direkt nach Anpfiff der zweiten Halbzeit wiederherstellen. Die nächsten dreißig Minuten verfiel unsere Reserve wieder ohne ersichtbaren Grund in alte Muster. Viele verlorene Zweikämpfe, enorm viele Fehlpässe und wenig Entlastung nach vorne. Dies bot den Spielern des FC Ruthe viel Platz, wirklich gefährlich wurde es aber zunächst nicht. Ziemlich aus dem Nichts kam dann auch der Angriff, welcher Frederik Könecke den Beinamen „Fronaldo“ einbringen sollte. Dieser hämmerte in der 76. Minute das Leder dermaßen heftig ins lange Eck, sodass allgemeine Verwunderung darüber herrschte, wie der Ball, der Schütze und das Netz heile bleiben konnten. In der Folge kann man wieder besser ins Spiel und hatte noch einige gute Chancen den Spielstand weiter zu erhöhen, bot andererseits aber immer wieder Freiräume für den FC Ruthe. Ole Lübke konnte in der 84. Minute eine Unachtsamkeit im Zentrum ausnutzen und auf 2:5 verkürzen. Den Schlusspunkt für das Spiel setzte aber unsere Elf! Zwei Minuten vor Schluss traf Frederik Brehmer zum 2:6 und das bedeutet, dass man nach sieben Niederlagen in Folge endlich wieder punkten konnte.

 

FC Ruthe

2 : 6

VfL Nordstemmen 2

Sonntag, 31. Oktober 2021 · 14:00 Uhr

Herren, 1. Kreisklasse Hildesheim Staffel A · 11. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.